Startseite
Meister der 2. Bundesliga Dreiband 2002/2003 & 2004/200520.11.2018 21:03
Home  
Bundesliga News  
Karambolage  
Pool  
Snooker  
Gästebuch  
Club-Adressen  
Kontakt / Impressum  
Events  
Internes  
Videos  
Galerie  
Pong Spiel (neu)  


Der Spielbericht


5. SpieltagHeim:BC Regensburg3
21.10.2018Gast:BC St. Wendel5

Dramatik pur in Regensburg

Nichts für schwache Nerven war das, was sich in der Partie zwischen Regensburg und St. Wendel abspielte.

Zunächst verlor Werner Herges überraschend gegen Ersatzspieler David Nürnberger. Trotz guter Anfangsphase (20:16 in 18) wirkte sein Spiel unsicher und am Ende stand die 32:40 Niederlage in 52 Aufnahmen.

Auch Daniel Schwerdtfeger war zu Beginn vollkommen von der Rolle gegen einen entfesselt beginnenden Thomas Wagner (1:15 in 5). Nach 23 Aufnahmen lag Schwerdtfeger aussichtslos mit 6:28 zurück. Was dann kam sieht man nicht all zu oft: Über 21:34 in 31 sowie 32:34 in 38 Aufnahmen drehte Schwerdtfeger das Spiel und gewann doch noch mit 40:37 in 43 Aufnahmen. Eine grandiose Energieleistung von Daniel.

Den insgeheim erhofften Sieg fuhr dann Radovan Hájek ein. Er diktierte von Beginn an das Geschehen (15:6 in 10, 29:13 in 19) und siegte in starken 26 Aufnahmen mit 40:22 gegen Roman Bachmaier.

Einen erneut guten Start (HS: 9) legte Lutz Schwab gegen Tay-Dien Truong hin. Nach 12 Aufnahmen führte er mit 21:12. Nach dem Break gelang Truong eine Serie von 11 und die Partie nahm an Spannung zu. Die Führung wechselte danach mehrfach (25:29 in 16, 31:30 in 21), ohne dass sich einer entscheidend absetzen konnte. Nach 21 Aufnahmen lag Schwab mit 34:36 zurück, nach 25 mit 34:38. Beim Stande von 37:39 musste Schwab mit ansehen, wie Truong den letzten Punkt machte. Zum Unentschieden und damit dem Sieg für sein Team (bei der 3-Punkte Regel nicht unerheblich) mussten 3 Punkte her. Der Nachstoß glückte, die Position danach war allerdings nicht ganz einfach. Aber auch der Punkt gelang und was dann lag zählt zur Kategorie machbar, auch wenn Lutz Schwab nachher sagte, dass er diese Art von Positionen nicht liebt. Sei’s drum, er machte den entscheidenden Punkt zum umjubelten 5:3 Sieg für St. Wendel. Chapeau Lutz.

© Rainer Selgrath


Games



Bücher






© 2003-2016 by BCWHome - Bundesliga News - Karambolage - Pool - Snooker - Gästebuch - Club-Adressen - Kontakt / Impressum - Events - Internes - Videos - Galerie - Pong Spiel (neu) - webdesign by
edv|com